Herzlich willkommen!

… auf unserer Website. Schön, dass Sie da sind!

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Evangelische Kirchengemeinde in Gescher und Hochmoor: Termine, Veranstaltungen, Personalien, Berichte, Fotoalben, Neuigkeiten usw.

Hinweise auf bevorstehende Ereignisse finden Sie insbesondere unter "Aktuelles"

Wenn Sie etwas vermissen oder Fragen haben, oder wenn Sie uns sagen möchten, ob Ihnen die Gestaltung dieser Internet-Seiten gefällt, kontaktieren Sie uns doch per Mail

Ein wahres (Reformations-) Fest!

Gescher/Reken. Die Gemeinden des Südkreises Borken unseres Evangelischen Kirchenkreises hatten eingeladen. Der Einladung gefolgt waren 1.000 Gäste, die am 31. Oktober in der Mehrfachturnhalle am Rathaus in Reken einen bewegenden Festgottesdienst erlebten. 

Der Wunsch, die Musik des Pop-Oratoriums "Luther" von Dieter Falk (Musik) und Michael Kunze (Text)  in diese Region zu holen, entstand bei Pfarrer Rüdiger Jung bereits auf der Rückfahrt von der Uraufführung in Dortmund vor genau zwei Jahren. Schon Anfang 2016 sagte Michael Borgmann für den Hochmooraner Kirchenchor seine Mitwirkung zu. Weitere Chöre kamen hinzu. Schließlich waren es 250 Sängerinnen und Sänger aus sechs Chören, die zusammen mit der Kirchenband unserer Gemeinde, den "Kanzelschwalben", in ihren Liedern die Botschaft der Reformation präsentierten und der Gemeinde Lust machten, kräftig mit einzustimmen.

Barbara Werschkull und Daniel Wiegmann (beide aus Gemen) leiteten den Gottesdienst auf sehr angenehme Weise. Und die Predigt von Dr. Peter Böhlemann, Leiter des Amtes für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Westfälischen Landeskirche, war wirklich ansprechend, informativ und bewegend.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es die Möglichkeit zur Begegnung bei einem Imbiss im RekenForum; dort präsentierten die Pfarrerinnen Kerstin Hemker und Heike Bergmann Teile der Ausstellungen "Mensch, Martin: Hut ab!" sowie "Frauen der Reformation". 

Die Kirchengemeinde Gescher-Reken als Organisator dieses Festes ist herzlich dankbar für die Unterstützung, die insbesondere von Seiten der Gemeinde Reken kam: Bürgermeister Manuel Deitert stellte RekenForum und Mehrfachturnhalle – samt Umbau! – kostenfrei zur Verfügung. Mäkkes Schindler, Mitarbeiter der Gemeinde Reken, machte dieses Event sozusagen zu seinem eigenen und stand jederzeit mit Rat und Tat bereit. Auch Oliver und Holger, die für den guten Ton sorgten, verdankt die Evangelische Kirchengemeinde sehr viel. Mit einer weißen "Lutherrose" bedankten sich Barbara Werschkull und Rüdiger Jung bei allen Unterstützern. 

Herzlicher Dank gilt auch den Chorleiterinnen und Chorleitern Heidi Bergmann (Raesfeld), Michael Borgmann (Hochmoor), Heike Brauckmann (Heiden), Corinna Bruch (Rhede), Eva Eichberger (Bhf. Reken) und Frauke Prooi (Werth), die ihre Chöre auf diesen Tag vorbereitet haben, natürlich allen Sängerinnen und Sängern, Michael Borgmann für die musikalische Gesamtleitung und natürlich insbesondere den Kanzelschwalben: Sie waren das Rückgrat der Musik und haben das Projekt überhaupt erst möglich gemacht.

"Es ist eine unglaubliche Erfahrung, Teil eines solchen Traumes zu sein, der langsam aber sicher Wirklichkeit wird", sagte Pfarrer Jung abschließend – sichtlich erschöpft und ebenso offensichtlich sehr glücklich.

Neue Gottesdienstzeiten in Gescher und Reken

Gescher/Reken. Mit Beginn des neuen Kirchenjahres – d.h. ab dem 1. Advent 2017 – beginnen die Gottesdienste in Gescher und Hochmoor schon um 9:30 Uhr. Lediglich der "Langschläfer-Gottesdienst" in Hochmoor am 2. Sonntag im Monat bleibt bei seiner Anfangszeit von 11 Uhr.

Schon seit Februar 2017 mussten die Gottesdienstzeiten verändert werden, weil es aufgrund der Erkrankung von Pfarrer Dirk Fleischer (Reken) erforderlich wurde, dass jeweils ein Pfarrer oder Prädikant die Gottesdienste in beiden Gemeindeteilen nacheinander übernehmen kann. Seit Fleischer zum 1. September in den Vorruhestand versetzt wurde, ist klar, dass diese Regelung bis auf Weiteres beibehalten werden muss. 

Voraussichtlich werden die Gottesdienstzeiten ab jetzt jährlich zwischen 9:30 Uhr und 11 Uhr wechseln.